Gottesdienst im Kreis: Mit den Jüngern auf dem Berg Tabor


Eine ungewohnte Anordnung des Gestühls, die Beteiligung der Gemeinde bei Lesungen und Gebeten, 
ein Bibliolog, neue geistliche Lieder, eine ansprechende Abendmahlsliturgie und viel Kommunikation sind die Zutaten der neuen Reihe von "Gottesdiensten im Kreis". Sie sind eine Einladung zum Gespräch unter einander und mit Gott. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer meinten am Ende des Gottesdienstes, wie schon die Jünger Jesu vor 2000 Jahren beim Besuch auf dem Berg Tabor: Es war gut, hier zu sein!
1422209922.medium

Bild: Umfundisi